Aufhören zu Kiffen

Wie bleibe ich clean?

Du hast den Cannabis-Entzug endlich hinter dir und fragst dich jetzt wie bleibe ich clean? Wir geben dir 9 Tipps, mit denen du es schaffst langfristig clean zu bleiben. Wenn du auf der Suche nach weiteren Tipps bist wie du clean bleibst, dann frag unsere Community auf Facebook dazu. Es ist eine geschlossene Gruppe in der nur Mitglieder den Inhalt sehen. Von daher musst du dir keine Sorgen machen, dass andere deinen Post lesen. Wir haben dir jetzt erstmal unsere wichtigsten Tipps aufgezählt, die dir helfen nach dem Cannabis-Entzug nicht rückfällig zu werden! Jedes mal wenn du mit dem Gedanken spielst zu kiffen, solltest du darüber nachdenken wie es vorher war. Denke aber nicht an die guten Zeiten, sondern die, an denen du das Gras verflucht hast.

 
 

1. Normalität

 
Wenn du eine lange Zeit gekifft hast, wirst du eine Zeit brauchen um dich mit der neuen Situation umzugehen. Es wird alles anders sein und sich auch so anfühlen. Sobald du dich daran gewöhnt hast, wirst du dich auch wieder wohl fühlen. Mach dir bewusst, das ein Leben ohne Sucht normal ist und nicht das eines Kiffers.
 

2. Ziele

 
Die Zeit nach dem Kiffen wird ungewohnt sein, daher ist es wichtig sich neue Ziele zu setzen und sich darauf zu konzentrieren. Wenn du das nicht machst, wird der Druck auf dich selber immer größer und das Rückfallrisiko steigt von Woche zu Woche.
 

3. Verhalten

 
Überlege dir, wie du dich gegenüber deinen alten „Kifferfreunden“ verhältst. Du musst selber entscheiden, ob du es schaffst weiterhin mit deinen Freunden Zeit zu verbringen, ohne das du rückfällig wirst oder dich während dieser Zeit schlecht fühlst. Das musst du einfach ausprobieren und dann selber entscheiden was das beste für dich ist. Wenn es richtige Freunde sind, werden sie Rücksicht auf dich nehmen, damit du dich trotzdem wohlfühlst wenn du mit ihnen Zeit verbringst.
 

4. Freunde

 
Da du jetzt nicht mehr kiffst und momentan wahrscheinlich auch nichts davon wissen willst, solltest du dir zu deinen alten Freunden noch Freunde suchen, die nicht Kiffen. Durch diese Freunde wirst du sehen, das man das Leben auch ohne Sucht genießen kann.
 

5. Gönne dir was

 
Schon nach wenigen Wochen oder Monaten, wirst du einiges an Geld gespart haben. Belohne dich selber mit etwas, was du dir schon die ganz Zeit leisten wolltest. Das wird dich motivieren weiterhin clean zu bleiben und dein Geld lieber für etwas Sinnvolles auszugeben.
 

6. Aktiv bleiben

 
Du musst unbedingt aktiv bleiben. Nach dem Entzug ist das sehr, sehr wichtig. Sobald du dich wieder auf die Couch setzt und mit klarem Kopf anfängst rumzuhängen, kann es ganz schnell passieren das du wieder Rückfällig wirst. Du musst dir Gedanken darüber machen, womit du deine Zeit verbringen möchtest. Sport ist eine tolle Alternative, genauso wie andere Hobbys oder Vereine. Du wirst schnell merken, das alles besser ist und mehr Spaß macht als zu chillen.
 

7. Routine

 
Versuch gerade am Anfang, wenn alles noch ein bisschen ungewohnt ist, deine Woche zu planen. So bekommst du langsam eine neue Routine in dein Leben und es wird dir leichter fallen sich an alles zu gewöhnen.
 

8. Rückfallsituationen

 
Du solltest in der ersten Zeit versuchen Plätze und Orte zu vermeiden, die dich ans Kiffen erinnern. Wenn wir an die Vergangenheit denken, denken wir meistens nur an die schönen Momente. Das wird dir in der ersten Zeit, in einigen Momenten ähnlich gehen, daher solltest du es vermeiden an deinen Lieblingsplatz oder andere Orte zu fahren, an denen du gerne gekifft hast.
 

9. Vergangenheit

 
Wenn du in kurzen Momenten gerne mal wieder kiffen würdest, versuch dir bewusst zu machen was du dir in der Vergangenheit angetan hast. Das sollte dir helfen clean zu bleiben und deine Gedanken auf etwas anderes zu lenken. Etwas das wirklich wichtig ist im Leben!