3 Phasen des Cannabis-Entzugs

Die verschiedenen Entzugsphasen im Überblick

Sobald du dich optimal auf den Cannabis-Entzug vorbereitet hast, kannst du endlich starten. Wir vom AZK-Team haben über mehrere Jahre die 3 Cannabis-Entzugsphasen erarbeitet, durch die jeder Dauerkiffer gehen muss. Mittlerweile findest du unzählige verfälschte Kopien unserer Phasen im Internet und bei Suchtberatern.

Wir sind nicht sauer darüber, eher stolz, das wir den Cannabis-Entzug in 3 Phasen definieren konnten. So wird es für jeden Betroffenen einfacher den Entzug strukturiert anzugehen. Wenn du ab und zu und mit Pausen gekifft hast, wird wahrscheinlich nicht alles auf dich zutreffen. Die Phasen sind für Langzeitkiffer konzipiert, die mindestens 5 Jahre durchgängig und täglich konsumiert haben.

1. Welche Phasen gibt es, wenn ich mit dem Kiffen aufhören will?

Insgesamt gibt es 3 Phasen während des Cannabis-Entzugs. Die Phasen sind so umfangreich, das wir dir hier nur einen kleinen Ausschnitt aus der Entzugskur erklären können. So hast du aber schon einmal einen Eindruck, was alles auf dich zukommen kann.

1.1. Die Entgiftungsphase

Die Entgiftungsphase beginnt mit dem ersten Tag ohne Cannabis. In dieser Phase passieren unglaublich viele Dinge in deinem Kopf und auch mit deinem Körper. Der Mythos, das Cannabis nicht körperlich abhängig machen kann ist einfach falsch. Wir haben es erlebt und hunderte unserer Mitglieder aus der Community.

In dieser Phase geht es grob gesagt darum, das dein Körper kein THC mehr von außen bekommt und deine Rezeptoren damit völlig überfordert sind. Dein Stoffwechsel beginnt sich zu verändern und das Nervengift THC wird aus deinem Körper ausgeschieden. Daher schwitzen die meisten Dauerkiffer in den ersten Tagen sehr schwer. Zudem gibt es noch viele andere Besonderheiten in der Entgigftungsphase.

1.2. Die Bewältigungsphase (Depressionsphase)

Die Bewältigungsphase beginnt mit dem 5. Tag ohne Cannabis. Die Bewältigungsphase heißt auch Depressionsphase, weil sie super unangenehm werden kann. Fast alle fühlen sich in dieser Phase extrem schlecht gelaunt und keiner versteht, warum das so ist.

Aus diesem Grund werden viele in dieser Phase rückfällig. Das ist auch leider nachzuvollziehen. Du weißt nicht warum du dich so fühlst und wie lange das alles o weitergeht. Daher ist die Bewältigungsphase die wichtigste Phase. Ohne das richtige Wissen, hilft dir nur ein eiserner Wille, der durch nichts beeinflusst werden kann.

kiffen aufhören phasen

1.3. Die Realisationsphase

Die Realisationsphase beginnt mit dem 21. Tag ohne Cannabis. Diese Phase ist die angenehmste Phase. Du hast das Schlimmste hinter dir und bist kurz vor dem Ziel. Hier ist es wichtig einen konkreten Plan zu verfolgen. Denn was bringt es dir clean zu sein und nichts in deinem Leben zu ändern? Das führt früher oder später wieder zu einem Rückfall und das will keiner!

2. Wie lange dauern die Phasen des Cannabis-Entzugs?

Insgesamt dauern die 3 Phasen 7 Wochen. Natürlich ist nicht jeder Mensch gleich und nicht jeder benötigt dieselbe Zeit, um sich wieder gut zu fühlen. Da wir aber seit 2014 mit Betroffenen zusammenarbeiten, konnten wir ein Durchschnitt ermitteln, der auf den Großteil der Langzeitkiffer zutreffend war.

Es kommt darauf an, wie viel und wie oft du die Droge Cannabis täglich konsumiert hast. Dazu spielt der persönliche Stoffwechsel und dein Suchtverhalten eine wichtige Rolle. Wenn du also nicht zum Durchschnitt gehören solltest, ist das kein Problem.

Die Entzugsphasen sollen dich nur optimal durch den Entzug führen und auf alle Eventualitäten vorbereiten. Deswegen ist es egal, ob die Entgiftungs- oder die Bewältigungsphase länger oder kürzer ausfällt. Vielleicht hast du das ja Glück, das du schon nach 5 Wochen wieder die lebensfrohe Person bist, die du vor deiner Kifferzeit warst.

3. Entzugserscheinungen während der 3 Phasen

Nachdem du mit dem Entzug gestartet hast, wirst du merken, dass du dich nicht genau so fühlst, wie in der Zeit, in der du gekifft hast. Das liegt daran, dass deine Rezeptoren kein THC mehr von außen bekommen und viele Funktionen deshalb aus dem Gleichgewicht geraten, bis deine Rezeptoren wieder mit dem körpereigenen Anandamid auskommen.

Einige Funktionen, die damit geregelt werden, sind Schlaf, Appetit, Wohlbefinden, Glücksgefühle und vieles mehr. Der Entzug des THC, das du dir jahrelang zugeführt hast, ruft dann einige Entzugserscheinungen hervor, die während der sieben Wochen auftreten können

cannabis entzug phasen

Es gibt natürlich noch viele weitere Entzugserscheinungen, die während des Entzugs auftreten können. Welche das genau sind und wie du jede einzelne Entzugserscheinung lindern oder komplett verschwinden lassen kannst, erklären wir dir detailliert in unserer Entzugskur!

4. Besonderheiten der 3 Phasen des Cannabis-Entzugs

Jede Phase hat ihre eigenen Besonderheiten. Du fühlst dich anders, du denkst anders und es treten verschiedene Entzugserscheinungen auf. Besonders während der ersten und der zweiten Phase. Dadurch, dass nicht jeder Mensch gleich auf den Entzug reagiert, kann es sein, dass manche Besonderheiten früher oder auch später auftreten.

Also mach dich nicht verrückt, wenn du nicht zum Durchschnitt gehörst. Die Hauptsache ist, dass du auf alles vorbereitet bist, was während des Entzugs passieren kann! Dabei möchte ich betonen, dass Entzugserscheinungen keine Besonderheiten sind, aber das erfährst du ganz genau in unserer Entzugskur. Die Phasen sind Teil eines Prozesses, in dem verschiedene Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen auftauchen.

5. Die Cannabis-Entzugsphasen überstehen

Es gibt einige Dauerkiffer, die den Cannabis-Entzug richtig erleben möchten, um zu verstehen, was sie sich über die Jahre angetan haben. So wird die Chance wieder rückfällig zu werden auf jeden Fall minimiert. Wenn du nämlich das volle Paket mit allen Entzugserscheinungen erlebst oder erleidest, dann wirst du dir das ganz genau überlegen nochmal zu kiffen.

Für diejenigen, die darauf überhaupt keine Lust haben, gibt es auch eine angenehme Lösung! In der Entzugskur bekommst du Lösungen zu jeder einzelnen Entzugserscheinung. Um schonmal einen kleinen Einblick und Lösungsansätze zu bekommen, kannst du dir unseren Beitrag“ Cannabis-Entzug durchhalten“ durchlesen.

thc entzug phasen

6. Wie lange dauert es clean zu werden?

Um das THC komplett aus deinem Körper zu bekommen, dauert es etwas länger. Sich wieder fit und gut zu fühlen, dauert es rund sieben Wochen. Komplett clean zu sein und keine THC Rückstände mehr im Körper zu haben, dauert etwa 3 Monate. Solang ist es möglich den Wert (THC-COOH) im Blut nachzuweisen. Jedoch sind das zwei verschiedene Sachen, da du dich schon vor dem kompletten Abbau des THC’s wieder gut fühlen wirst.

In unserer Community kannst du dich gerne weiter über das Thema „Cannabis Entzugsphasen“ austauschen.

Beitrag weiterempfehlen:

Das könnte dir auch gefallen:

10 Tipps, wenn du mit dem Kiffen aufhören willst 2

Tipps zum Entzug

Hier findest du hilfreiche Tipps, um mit dem Kiffen aufzuhören. Schau direkt mal auf unserem neuen Beitrag vorbei.

Cannabis-Entzug durchhalten

Entzug durchhalten

Um den Cannabis-Entzug durchzuhalten, musst du mental stark sein. Hier findest du noch hilfreiche Tipps, um durchzuhalten.

Cannabis-Entzug FAQ

FAQ's

Du hast Fragen zum Cannabis-Entzug. Dann bist du hier genau richtig! Falls deine Frage nicht dabei ist, dann stell sie einfach!