Gewichtsverlust während des Cannabis-Entzugs, aber warum

Gründe für Gewichtsverlust während des Entzugs

Fast jeder, der mit dem Cannabis-Entzug startet, leidet speziell in den ersten Tagen unter Appetitlosigkeit. Das liegt an dem Stoffwechselprozess, der im Körper stattfindet. Es ist wichtig während der ersten Tage viel Flüssigkit zu sich zu nehmen und den Prozess damit zu beschleunigen.

Magenkrämpfen, Übelkeit, Erbrechen und Sodbrennen sind daher auch keine Seltenheit. Es ist nicht die Regel, aber es kann vorkommen. Das ist gerade am Anfang sehr unangenehm, aber es ist eine gute Reaktion deines Körpers. Der Entgiftungsprozess sorgt automatisch dafür, dass die meisten am Anfang abnehmen.

Dieser Zustand hält aber nicht lange an und du musst dir keine Gedanken machen. Das, was du die ersten Tage abgenommen hast, wirst du schnell wieder auf der Wage haben. Viele haben große Bedenken und fühlen sich unwohl, was auch verständlich ist. Du solltest dir jedoch nicht zu viele Gedanken machen und deinen Körper unterstützen, indem du ihm Vitamine und gesundes Essen zuführst. Verzichte auf scharfes, ungesundes und fettiges Essen.